Colostrum und Coronavirus

Der Einsatz von Colostrum bei Infektionskrankheiten

Moderatoren: jogger, klee64

noplan68
Beiträge: 78
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 30.12.2021, 11:33

Dies mag wohl so sein. Und es liegt eben an jedem Einzelnen, der Colostrum einnimmt, seinen Bekanntenkreis davon zu unterrichten. Denn nur so erhält das Colostrum über die Zeit hoffentlich wieder die Beachtung, die es meiner Meinung nach auch verdient hat.

klee64
Beiträge: 345
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 05.01.2022, 09:48

Hallo zusammen,

Omikron scheint wohl langsam an Fahrt aufzunehmen...vielleicht wäre eine Erhöhung der täglichen Colostrum Dosis jetzt anzuraten, oder was meint ihr?

Gruß
Klee

klee64
Beiträge: 345
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 17.01.2022, 11:20

Hallo zusammen,

ich habe gerade wieder einen neuen Blogbeitrag von Dr. Prümmer entdeckt: https://colostrum-experte.de/2022/01/13 ... m-omikron/
Macht ja auch meiner Meinung nach Sinn, zusätzlich zu den Impfungen jeden Tag Colostrum einzunehmen. Wenn man sich dann mit Omikron infizieren sollte - bitte ohne Symptome! :lol:

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 78
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 20.01.2022, 10:59

Vielen Dank für den Link, ein sehr guter Artikel. Gerade bei der Omikron-Variante macht es auch meiner Meinung nach Sinn, regelmäßig seine tägliche Colostrum-Ration einzunehmen. Bedauerlich, dass nicht mehr Menschen um die hervorragende Wirkung von Colostrum wissen.

suren
Beiträge: 107
Registriert: 24.02.2012, 12:29

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von suren » 09.02.2022, 08:54

hallöchen,...scheint ja bald vorbei zu sein mit der corona pandemie... :D kenne schon 2 leute die mit omikron infiziert waren und so gut wie keine symtome hatten..waren aber natürlich beide geimpft und geboostert. ich nehme übrigens zusätzlich noch 3-4 colostrum kapseln täglich - null corona - null probleme.... 8)

klee64
Beiträge: 345
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 16.02.2022, 12:45

Hallo zusammen,

obwohl sich diese Corona-Krise wohl so langsam dem Ende zu nähern scheint, gebe ich Suren natürlich recht. Auch ich würde nicht auf meine tägliche Ration Colostrum verzichten. Ganz unabhängig allerdings von Corona. Dass Colostrum auch gegen SarsCov-2 wirkt, war ja eher ein angenehmer Nebeneffekt... :lol:

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 78
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 18.02.2022, 11:43

Das trifft für unsere Familie ebenso zu. Auch wir würden nicht mehr auf die tägliche Einnahme unserer Colostrum Produkte verzichten. Vor allem, weil wir bisher auch nur die besten Erfahrungen gemacht haben, nicht nur in der jetzigen Coronakrise.

klee64
Beiträge: 345
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 23.02.2022, 20:00

Hallo Noplan,

vollkommen richtig. Auch ich nehme Colostrum in erster Linie, um meine allgemeine Gesundheit zu erhalten. Und das Coronavirus-Thema gehört eben mit dazu. :lol:

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 78
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 03.03.2022, 11:09

Ich versuche auch immer, unsere Freunde und Bekannte von Colostrum Produkten zu überzeugen. Aufgrund des großen Angebotes von Nahrungsergänzugsmitteln auf dem Markt ist dies allerdings nicht so einfach. Ich betone dann, dass Colostrum praktisch alle wichtigen Inhaltsstoffe schon enthält und die Einnahme weiterer Produkte überflüssig ist.

suren
Beiträge: 107
Registriert: 24.02.2012, 12:29

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von suren » 09.03.2022, 09:00

hallöchen,
aufgrund des kriegs in der ukraine ist corona ja gerade kein thema mehr...und irgendwie werden mei e kollegen immer unvorsichtiger. haben jetzt schon 5 fälle in der firma...colostrum ist also immer eine gute idee. :lol:

klee64
Beiträge: 345
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 17.03.2022, 11:00

Hallo suren,

natürlich hast du Recht, ich kenne inzwischen auch eine Menge Leute, die sich mit Omikron infiziert haben. Aber die Verläufe sind meistens eben deutlich harmloser als noch bei der Delta-Variante. Und bei einer täglichen Colostrum Einnahme halte ich das Risiko eines schweren Verlaufs für sehr unwahrscheinlich (natürlich mit Impfung).

Gruß
Klee

klee64
Beiträge: 345
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 07.04.2022, 10:13

Hallo zusammen,

wie sind eure Erfahrungen mit der Omikron-Variante? Und ich bin neugierig - welche Colostrum Dosierung hat sich für euch als ideal herausgestellt?

Gruß
Klee

suren
Beiträge: 107
Registriert: 24.02.2012, 12:29

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von suren » 18.05.2022, 11:56

hallöchen,
...also ich hab meine colostrum dosierung nicht geändert. :lol:

noplan68
Beiträge: 78
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 23.05.2022, 10:39

Während unsere Tochter zur Zeit das flüssige Colostrum einnimmt, nehmen meine Frau und ich jeweils 3-4 Kapseln Colostrum täglich ein.

Antworten