Colostrum und Coronavirus

Der Einsatz von Colostrum bei Infektionskrankheiten

Moderatoren: jogger, klee64

klee64
Beiträge: 305
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 04.08.2020, 08:48

Hallo Noplan,

Colostrum wird sicher schon von einigen Wissenschaftlern auf einzelne Wirkstoffe, die unter Umständen hilfreich sein könnten, untersucht. Die Pandemie wird auch leider nicht morgen vorbei sein, so dass wohl noch einige Zeit zum Forschen bleibt...

Gruß
Klee

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 11.08.2020, 09:36

Lieber Klee, ich bin bezüglich CoVid-19 in engem Kontakt mit Forschungsgruppen, die entsprechende Colostrum Studien durchführen wollen. Es wird also spannend. Gerne werde ich darüber später berichten...

klee64
Beiträge: 305
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 11.08.2020, 10:09

Hallo Herr Dr. Prümmer,

das könnte ja tatsächlich noch spannend werden. Ich habe auch schon den neuen Artikel auf ihrem Blog gelesen. Wenn man sich die möglichen Langzeitfolgen so durchliest, wird einem schon ganz anders... https://colostrum-experte.de/2020/08/05 ... n-covid-19 :shock:
Nur gut, dass Colostrum einen ausreichenden Schutz gegen eine Infektion mit dem Coronavirus bietet!

Gruß
Klee

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 20.08.2020, 09:35

Hallo Klee, diese Langzeitfolgen müssen nach einer CoVid-19 Erkrankung natürlich nicht zwangsläufig auftreten. Allerdings ist das neuartige Coronavirus auch noch nicht ausreichend erforscht, so dass es zurzeit zu sehr unterschiedlichen Verläufen nach einer Infektion führen kann.
Colostrum bietet aus meiner Sicht auch deshalb einen sehr guten Schutz, weil die Erstmilch unspezifisch gegen alle Virenformen und -Mutationen wirkt. Beste Grüße

klee64
Beiträge: 305
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 26.08.2020, 10:21

Hallo Herr Dr. Prümmer,

das sehe ich genau so wie Sie. Ich nehme zurzeit 6 Kapseln Bio Colostrum täglich ein und fühle mich gut geschützt. Seitdem ich Colostrum nehme, also nun schon einige Jahre, hat mich keine einzige Grippewelle mehr erwischt. Warum sollte es sich mit dem Coronavirus anders verhalten? Ist ja auch nur eine andere Virenform.

Gruß
Klee

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 28.08.2020, 11:04

Hallo Klee, genau so verhält es sich auch aus meiner Sicht. Die Natur hat Colostrum entwickelt ohne eine Präferenz auf spezielle Bakterien- oder Virenstämme. Colostrum wirkt grundsätzlich gegen alle pathogenen Substanzen, somit also logischerweise auch gegen das Coronavirus.
Beste Grüße
Dr. Marco Prümmer

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 01.09.2020, 10:11

Liebe Forengemeinde,

der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Tage werden kürzer und die Temperaturen nehmen langsam aber stetig ab. Die wichtigste Maßnahmen, das Immunsystem zu schützen bzw. zu regulieren, sind dabei nicht passiver Natur, sondern hängen von der Aktivität eines jeden Einzelnen ab.
Deshalb möchte ich Euch einige Ratschläge mit auf den Weg in den Herbst geben:

1.) Täglich ca. 30 ml stilles Wasser pro Kg Körpergewicht trinken (pro Stunde Sport übrigens 1 l extra).
2.) Sanierung des Darms durch eine Reduktion von Getreideprodukten jeglicher Form.
3.) Weitgehender Verzicht auf Produkte mit den Konservierungsstoffen E200 - E 299.
3.) Möglichst wenig Zuckerkonsum und kein Aspertam als Süssungsmittel.
4.) Tägliche Einnahme von 1200 - 1600 mg bovinem Colostrum zur Infektionsprophylaxe.
5.) Täglich 7000 - 10.000 Schritte regelmäßiger Bewegung.

In diesem Sinne - bleibt alle gesund.
Dr. Marco Prümmer

GerdaR
Beiträge: 36
Registriert: 05.01.2014, 20:21
Wohnort: Fulda, Deutschland

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von GerdaR » 18.09.2020, 21:37

Hallo Herr Dr. Prümmer,

der Virologe Hendrik Streeck hat kürzlich in einem Interview angemerkt, dass einzig die Menge der aufgenommenen Coronaviren die Schwere einer Erkrankung bestimmt. Wenn das richtig ist, müsste dann nicht die Einnahme von Colostrum zumindest vor einem schweren Verlauf von Covid-19 schützen? Selbst wenn man infiziert würde, wäre die Virenmenge ja schlußendlich auf jeden Fall deutlich kleiner, da die Immunstoffe im Colostrum ja sofort wirken...

Viele Grüße
Gerda

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 28.09.2020, 10:43

Liebe Gerda, so sehe ich das auch. Durch eine regelmäßige Colostrum Einnahme kann die Virenlast, vor allem zu Beginn einer potentiellen Infektion, erheblich verringert werden. Und das beinflußt den möglichen Krankheitsverlauf von CoVid-19 natürlich enorm. Beste Grüße

GerdaR
Beiträge: 36
Registriert: 05.01.2014, 20:21
Wohnort: Fulda, Deutschland

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von GerdaR » 08.10.2020, 12:43

Hallo Herr Dr. Prümmer,

vielen Dank für Ihre Antwort. Es ist angesichts der nun wieder stark ansteigenden Fallzahlen meiner Meinung eine Schande, dass es unsere Pharmaindustrie durch die aktuelle Gesetzgebung verhindert, dass ganz offiziell Werbung für die Einnahme von Colostrum Produkten gemacht werden darf.
Frage: Gibt es inzwischen immer noch keine Studien zum Coronavirus in Verbindung mit Colostrum, die die ganze Sache endlich voranbringen könnte?

Viele Grüße
Gerda

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 12.10.2020, 10:03

Hallo Gerda, derzeit werden bereits einige Studien von deutschen Universitäten mit dem Naturstoff Colostrum durchgeführt. Sie beschäftigen sich vorwiegend mit der Verringerung der Corona-Virenlast, um eine anschließende Erkrankung mit CoVid-19 zu verhindern. Ich befürchte allerdings, dass es einige Zeit dauern wird, bis tatsächlich verläßliche Ergebnisse am Menschen vorliegen. Außerdem bleibt im Erfolgsfalle noch die Reaktion der Pharmaindustrie abzuwarten... Beste Grüße

GerdaR
Beiträge: 36
Registriert: 05.01.2014, 20:21
Wohnort: Fulda, Deutschland

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von GerdaR » 13.10.2020, 13:35

Hallo Herr Dr. Prümmer,

ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort. Da bleibt nur zu hoffen, dass die von Ihnen genannten Colostrum Studien in Verbindung mit dem Coronavirus bald fertig werden und sich die Pharmakonzerne nicht negativ dazu äußern.

Viele Grüße
Gerda

Dr. Prümmer
Beiträge: 264
Registriert: 25.01.2008, 08:11
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von Dr. Prümmer » 20.10.2020, 08:51

Liebe Forengemeinde, ich habe auf meinem Blog Colostrum-Experte.de einen neuen Beitrag veröffentlicht, der sich mit der Colostrum Gabe bei Neugeborenen beschäftigt, wenn die Mutter an CoVid-19 erkrankt ist: https://colostrum-experte.de/2020/10/15 ... schuetzen/
Beste Grüße
Dr. Marco Prümmer

klee64
Beiträge: 305
Registriert: 24.01.2008, 15:17
Wohnort: Eupen, Belgien

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von klee64 » 22.10.2020, 09:31

Hallo Dr. Prümmer,

ich habe gerade Ihren neuen Beitrag auf Ihrem Blog Colostrum Experte.de gelesen, wo Sie sich auf eine Meldung des Nachrichtensenders NTV beziehen. Im Hinblick auf diese Erkenntnisse bei infizierten schwangeren Frauen und deren Neugeborenen ist es hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die Wissenschaft endlich den Einsatz von Colostrum als wirsame Prophylaxe gegen Covid-19 in Erwägung zieht...

Gruß
Klee

noplan68
Beiträge: 58
Registriert: 06.01.2014, 07:59
Wohnort: Stutensee

Re: Colostrum und Coronavirus

Beitrag von noplan68 » 26.10.2020, 14:48

Hallo,

es wäre wünschenswert, dass dies tatsächlich geschieht. Aber wie ich bereits in meinem vorherigen Beitrag geschrieben habe, ist es unwahrscheinlich, daß Colostrum wirklich diesen Stellenwert erhalten wird. Mit dem Coronavirus läßt sich mit Medikamenten leider sehr viel mehr Geld verdienen. Und mit einem zukünftigen Impfstoff sowieso.

Antworten